Membranzellen-Elektrolyse-Anlagen zur Herstellung von Chlordioxid
Als Ausgangspunkt für das eigentliche Verfahren wird Chlor mittels Elektrolyse aus einer Kochsalzlösung erzeugt. Dabei wird gerade soviel Chlor produziert, wie zur Reaktion benötigt wird.

Alle für die Reaktion benötigten Lösungen werden am Einsatzort einfach und schnell aus Feststoffkomponenten bereitgestellt. Die Konzentration der Chlordioxidlösung ist variabel einstellbar.

Die Anlagen können ohne nennenswerte An- oder Auslaufzeiten bedarfsgerecht in Betrieb gesetzt oder ausgeschaltet werden.
Die Anlagen können bei Bedarf für die gleichzeitige Produktion von Chlor und Chlordioxid in variablen Mengenverhältnissen ausgestattet werden. Vorteile dieses Verfahrens:
  • Preiswerte Herstellung von Chlordioxid, Chlor oder Gemischen aus Chlordioxid und Chlor
  • Variable Einstellung der Konzentration des Produktes
  • Kurze An- und Abschaltzeiten
  • Geringer sicherheitstechnischer und apperativer Aufwand
  • Vielfältigste Anwendungsmöglichkeiten bei der Wasserdesinfektion bzw. Wasserbehandlung
  • Ausgangsstoffe sind laut TVO zugelassen
  • Option über die gleichzeitige Produktion eines Korrosionsschutzmittels nach einer entsprechenden geringfügigen Aufrüstung der Anlagen
ClO2-Anlage mit
einer Leistung von
20 g/h Chlordioxid
Technische Daten