Oxidationsstrecke
Die Oxidationsstrecke ist das Herzstück der Anlage.

In diesem Rohrabschnitt befindet sich das Elektrodenpaket, welches aus edelmetall-beschichtetem, massivem Titan besteht.

Aufgrund des zwischen den Elektroden fließenden Stromes finden im Wasser elektrochemische Reaktionen statt.

Dies ist zunächst die direkte anodische Oxidation der Keime.

Im weiteren werden verschiedene wirksame Substanzen gebildet.

Steuer- und Leistungsteil
Die Steuereinheit übernimmt die zentralen Kontroll- und Regelungsfunktionen für die Oxidationsstrecke.

Permanent überwacht werden:
  • der Durchfluß
  • die Funktion der Elektroden
  • der Druck im Rohrsystem
  • die Temperatur des Mediums

Eine Alarm-Signalisierung erfolgt bei Unterschreitung bzw. bei Wegfall eines Vorgabewertes. Der Alarm kann an eine zentrale Hausüberwachung weitergeleitet werden.


Sicherheitseinrichtung
Eingangsseitig der Oxidationsstrecke ist das Überdruckventil angeordnet.

Bei unzulässigem Druckanstieg über einen einstellbaren Sollwert wird hier der Anlagendruck geregelt.
Somit sind stets zulässige Druckverhältnisse im Rohrleitungssystem gewährleistet.


Spüleinrichtung
Die Spülzyklen der Strecke können wahl-weise manuell oder automatisch gefahren werden.

Die automatische Spüleinrichtung über-nimmt eigenständig über Zeitvorgaben die Reaktivierungsspülungen der Oxidations-strecke.



Mess- und Regeleinrichtung
Der Einsatz der eco-dialog Mess- und Regeltechnik gewährleistet den bedarfs-gerechten Betrieb der eco-clean Geräte entsprechend der Trinkwasserverordnung.

Druckbeständige Messfühler erfassen dabei ständig das aktuelle Desinfektionspotenzial.

Die Anlagen arbeiten in Kalt-und Warm-wassersystemen bei üblichen Netzdrücken ohne Wasserverluste.